ABBEO

von-Zumbusch-Hauptschule Herzebrock-Clarholz

ABBEO - Ausbildungsreife und Berufswahlorientierung

Abbeo Alle Schülerinnen und Schüler in NRW sollen in der Schule so auf Beruf und Arbeit vorbereitet werden, dass sie unmittelbar nach der Pflichtschulzeit eine Ausbildung im Dualen System aufnehmen können. Dies ist das übergeordnete Ziel des Pilotprojekts ABBEO. Dazu sollen Ausbildungsreife und Berufswahlorientierung durch geeignete Maßnahmen in der Schule nachhaltig verbessert werden. Phase 1: Erste Orientierung (8. Schuljahr) Am Ende des 8. Schuljahres sollen folgende Teilziele/Qualifikationen erreicht sein:





  • Ein individuelles Kompetenzprofil (Stärken-/Schwächenanalyse) und auf seiner Basis ein Wegeplan.
  • Grundinformationen über wesentliche Berufsfelder und die Voraussetzung für eine Ausbildung in diesen sind den Jugendlichen bekannt.
  • Die Fähigkeit, selbst kleinere Erkundungen im Arbeitsleben durchzuführen und diese zu dokumentieren, ist belegt.
  • Entwicklung von ersten eigenen, mit den Eltern abgestimmten und mit der Berufsberatung der Agentur für Arbeit besprochenen Vorstellungen über einen Wunschberuf als Basis für die folgende Schritte im Berufswahlprozess. Berufswahlpass Phase 2: Festlegung des eigenen Berufsweges (9. Schuljahr) Am Ende des 9. Schuljahres sollen folgende Teilziele/Qualifikationen erreicht sein:
  • Das eigene Berufsziel muss in einem gezielten Praktikum erprobt sein.
  • Regional vorhandene betriebliche Ausbildungsmöglichkeiten sind erkundet, auf die Realisierbarkeit überprüft und abgeklärt.
  • Ein Bewerbertraining, in dem die Jugendlichen auch die Fähigkeit erwerben, aussagekräftige Bewerbungsunterlagen fehlerfrei zu erstellen, ist erfolgreich abgeschlossen. Phase 3: Praktische Erprobung des eigenen Berufsweges (10. Schuljahr) Am Ende des 10. Schuljahres sollen folgende Teilziele/Qualifikationen erreicht sein:
  • Die individuelle Eignung für den angestrebten Beruf ist in einem ggf. auch längerem Praktikum erprobt, der Erfolg von einem oder mehreren Praktikumsbetrieben bescheinigt worden.
  • Entweder ist ein Bewerbungsverfahren erfolgreich abgeschlossen, die eventuelle Zusage des aufnehmenden Betriebes liegt vor, Jugendliche und Betriebe sind über die Möglichkeiten von ausbildungsbegleitenden Hilfen (abH) informiert. Oder es ist, auch für den Fall, dass das Bewerbungsverfahren nicht erfolgreich ist, eine alternative Planung für den weiteren Bildungsweg entwickelt und umgesetzt worden. 
  • Termine
    10.04.2017 
    Osterferien
    03.05.2017 
    Elternsprechtag


    Aktuelles
    Momentan keine Inhalte vorhanden


    Login






    Postanschriftvon-Zumbusch-Hauptschule, Jahnstr. 2, 33442 Herzebrock-Clarholz Telefon0 52 45 - 92 91 91 0 Telefax0 52 45 - 92 91 91 1 E-mailsekretariat@hshc.de Internetseitewww.hshc.de / / powered by dev4u® - CMS